Pilgern in Österreich

Benediktweg

Dem Hl. Benedikt folgen

Kaiser Josef II. hat im Jahre 1787 das Kloster St. Paul im Lavanttal aufgehoben. 1809 wurde das Kloster durch Mönche, die aus St. Blasien vertrieben wurden und in Spital am Pyhrn Zwischenstation gemacht hatten, wiederbesiedelt. Der Benediktweg wurde anlässlich der 200-Jahr-Feier der Wiederbesiedelung des Stiftes St. Paul im Lavanttal im Jahr 2009 geschaffen und ist nach dem Ordensgründer Benedikt von Nursia benannt.

Er führt zur Zeit von Kremsmünster (allerdings ohne Markierung) nach Spital am Pyhrn, weiter nach Seckau in der Steiermark, von dort zum Stift St. Paul in Kärnten und weiter bis nach Gornji Grad in Slowenien. Der Benediktweg  umfasst eine Länge von 315 km, aufgeteilt auf 15 Tagesetappen, welche mehrere berühmte Benediktinerklöster miteinander verbinden.

Am Benediktweg werden vom Verein „Benedikt be-Weg-t“ regelmäßig geführte Pilgerwanderungen angeboten.

Die Etappen von Spital am Phyrn nach Gornji Grad (240km, 11Tagesetappen) sind in zwei Broschüren dokumentiert. Der Abschnitt St.Paul - Gornji Grad ist auch in slowenischer Sprache erhältlich.

Website: 
www.benedikt-bewegt.at

www.pilgerwege-kaernten.at (Bereich Benediktweg gesamt)
www.steiermark.com/pilgern (Bereich Benediktweg Steiermark)

Infomation:

Stiftspfarre St. Paul / Verein Benedikt be-Weg-t

Hauptstraße 1, 9470 St. Paul im Lavanttal 
T: +43 (0)4357 2019 54
E-Mail: office@benedikt-bewegt.at   

ARGE Pilgern in Kärnten

Tarviser Straße 30, 9020 Klagenfurt am Wörthersee
T: +43 (0)676 8772 2116
E: info@pilgerwege-kaernten.at

Steirische Tourismus GmbH

St. Peter Hauptstraße 243
8042 Graz
T: +43 (0)316 4003 0
E: info@steiermark.com 
www.steiermark.com