Pilgern in Österreich – Wege ins Weite

Unzählige Wanderwege gibt es in Österreich. Sie führen durch zauberhafte Regionen, vorbei an Seen und über Bergeshöhen, durch sanfte Hügel und einzigartige Kulturlandschaften. Im Gehen wird das Herz weit, Begegnungen schenken Glücksmomente und in stillen Momenten macht sich ein Staunen und ein Glückgefühl über diese wunderbare Welt breit.

Viele tausende Kilometer an Wanderwegen werden als Pilgerwege genutzt, geben Gelegenheit zu einer vielfältigen Spurensuche. Sie können Klarheit und Orientierung, Erholung und Gotteserfahrungen, neue Sichtweisen und Lebenskraft schenken. Gewöhnliche Wege werden zu Pilgerwegen indem der Mensch sich einlässt auf die tieferen Dimensionen des Daseins.

Da sind die alten Wege wie die Jakobswege, ein Wolfgangweg oder die Via Sacra ebenso zu entdecken wie ein Josefweg, ein Weg der Entschleunigung oder Johannesweg, welche in jüngerer Zeit entstanden sind und ein Angebot zum Kraft tanken und Atem holen der Seele darstellen. Gemeinsam ist ihnen, dass sie mehr als drei Tagesetappen umfassen und spirituelle Ort und Kraftplätze verbinden.

Pilgern ist aber nicht nur mit den Füßen möglich. So können Sie auch pilgernd mit dem Rad unterwegs sein oder eintauchen in die Faszination des alpinen Pilgerns.

Haben Sie einen guten Weg und finden Sie hier eine gute Unterstützung für den ersten Schritt!
 

Alpine Pilgerwege

„Viele Wege führen zu Gott – einer davon über die Berge!“, so lautet ein weit verbreitetes Zitat. Seit alters her führen Pilgerwege auch über alpine Pässe und Übergänge. Wege zu Gott in den Bergen suchen, die Stille der Landschaft, der rauen Witterung ausgesetzt sein, in unendliche Weite blicken: eine besondere Erfahrung, reich an Herausforderungen, aber auch schönen Entdeckungen, äußerer wie innerer Natur.
 

Fuß-Pilgerwege

Die ursprünglichste Weise des Pilgerns: das Gehen. Das Schritt-Tempo ist die „Ursprungsgeschwindigkeit“ des Menschen. Darin erfährt er sich selbst wohl am besten und nimmt sich und seine Umgebung am intensivsten wahr. Der Weg wächst unter den Füßen: langsam und behutsam. Wie das Staunen über Gott und seine Welt in den Begegnungen mit der Schöpfung und den Menschen am Wegesrand.

Rad-Pilgerwege

Pilgern mit dem Fahrrad, dem E-Bike: die Neuentdeckung der letzten Jahre. Unterwegs sein, nicht zu schnell und nicht zu langsam. Frei sein, ab und zu ohne große Mühe von der Strecke abweichen. Pilgern mit dem Rad ist die ideale Weise des Unterwegsseins für aufgeschlossene Individualisten, die eigene Wege suchen. Einer Perlenkette gleich, Kirchen und Kapellen als Ort der Kraft entdecken, ein-kehren und wieder aufbrechen.
 

Willkommen

Aktuelles

Was gibt es Neues?

Ereignisse, Berichtenswertes, Entwicklungen auf den Pilgerwegen in Österreich …

Diözesane Kontakte

Pilgerwege vor der Haustüre?

Kirchliche Kontaktstellen in den Diözesen / Bundesländern sind vor Ort um Sie bemüht!

Veranstaltungen

Interesse ja, aber leider keine großen Zeitressourcen?

Einzelne Pilgertage, Begegnungsmöglichkeiten, Pilgerstammtische und mehr …

Kooperationen

Wer unterstützt im Weiteren „Pilgern in Österreich“?

Partner, die das Projekt „Pilgern in Österreich“ mittragend ergänzen …

Angebote

Sie möchten sich einer mehrtägigen Pilgerwanderung anschließen?

Entsprechende Angebotspackages laden dazu ein …

Kontakt

Sie haben ein weiteres Anliegen zum Thema Pilgern?

Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns über Ihre Fragen,  Anregungen und Rückmeldungen …